16.11.2020

Bufdis? Gerne wieder!

Ein Interview mit unserem Ortsbeauftragten

Unsere Bundesfreiwilligendienstleistende Alina mit unserem Ortsbeauftragten Florian Schönherr

Am 01.11.2020 begann unsere zweite Bundesfreiwilligendienstleistende ihren Dienst in unserem Ortsverband (OV). Anlässlich ihres Dienstbeginns führte Frau Meike Michelmann gen. Lohmann aus dem Aufbaustab Bundesfreiwilligendienst des THW ein Interview mit unserem Ortsbeauftragten Florian Schönherr.

Hallo Herr Schönherr, wie kam der erste Bufdi in Ihren OV?

Unser erster Bufdi war bereits Helfer im OV, daher kannten wir uns schon. Unsere neue Bufdi war aber vorher nicht im THW. Wir - also der OV - waren von Anfang an bei der Auswahl der Bufdis mit eigebunden. Das ist uns wichtig, denn es muss auch menschlich passen und das kann man nur vorher in einem persönlichen Gespräch herausfinden.

Was bedeutet es für Ortsverbände, Bufdis aufzunehmen?

Wenn man möchte, dass die Bufdis nur im OV eiungesetzt werden, ist der organisatorische Aufwand ein bisschen höher. Aber wenn man dann sieht, was dabei rauskommt, ist es das wert. Grundsätzlich führen wir als Ortsverband die örtliche Betreuung durch. Hier erfolgen die konkreten Aufgabenstellungen sowie Absprachen und Sicherstellung von Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern. Die Regionalstelle stellt den Verwaltungsteil der Betreuung sicher, sodass uns hier kein Verwaltungsaufwand entsteht. Dies reicht von Bewerbungsgesprächen über Vertragsunterzeichnungen, laufende Betreuung für Urlaub, Krankheit und so weiter bis hin zur Beschaffung von Arbeitsschutzkleidung und der Beendigung des Bundesfreiwilligendienstes. Grundsätzlich pflegen wir hier eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit, welche für alle Beteiligten zielführend ist.

Welche Aufgaben übernehmen die Bufdis denn bei Ihnen im OV?

Es gibt viele verschiedene Aufgaben. Sie unterstützen uns beispielsweise bei der Liegenschaftspflege, der Unterhaltung unserer Ausstattung und Technik oder im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Aber die Bufdis setzen natürlich auch ihre eigenen Schwerpunkte und sagen, was sie interessiert und in welchen Bereichen sie gerne mitmachen würden. Manche sind sehr technikaffin, andere haben starke Kompetenzen im Bereich Social Media oder der Arbeit mit Jugendlichen. Da freuen wir uns drüber und versuchen diese Wünsche auch zu erfüllen.

Was für Ideen bringen die Bufdis mit?

Der letzte Bufdi hat beispielsweise in den Bibliotheken im gesamten Landkreis Infomaterial und Literatur zum THW verteilt. Der OV hat dafür Exemplare von "Tom der THW-Helfer" gekauft und unser Bufdi hat es zu den rund zwölf Bibliotheken gebracht. Als Ortsbeauftragter habe ich ihn dabei unterstützt und wir sind vorher gemeinsam seine Recherchen durchgegangen und haben geschaut, ob er alle Bibliotheken erwischt hat. Die Aktion hat einen guten Werbeeffekt für uns erzielt. So macht es Spaß, die Bufdis zu betreuen - es ist ein Geben und Nehmen.

Wie ist es im OV angekommen, dass dauerhaft ein bzw. eine Bufdi vor Ort ist?

Das ist sehr gut angekommen. Wir haben für alle transparent gemacht, welche Aufgaben Bufdis im OV übernehmen. Unser erster Bufdi hat vor allem den Ehrenamtlichen Aufgaben abgenommen, die sonst vor oder nach unseren normalen Diensten noch anfallen würden. Unter anderen die Pflege der Liegenschaft, Hecken schneiden, Rasen mähen - das ist den Helferinnen und Helfern sehr positiv aufgefallen.

Also war direkt klar, dass eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger in den OV kommen soll?

Mit den rundum positiven Erfahrungen war das eine leichte Entscheidung. Die Helferinnen und Helfer haben sich auch gewünscht, dass wieder ein Bufdi in den OV kommt. Unser erster Bufdi war ja bereits ehrenamtlich bei uns, aber es war für uns auch klar, dass wir eine Person von extern in den OV aufnehmen würden. Unsere neue Bufdi hat am 1. November angefangen. Sie hatte vorher noch keine THW-Erfahrung, aber ihre Pläne und Vorstellungen passen zu uns. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

So viele gute Erfahrungen. Wie wäre es denn direkt mit mehreren Bufdis im OV?

Auch zwei oder drei Bufdis könnten wir uns in Zukunft vorstellen - genug sinnvolle Aufgaben gibt es dafür auf jeden Fall.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

 


  • Unsere Bundesfreiwilligendienstleistende Alina mit unserem Ortsbeauftragten Florian Schönherr

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: